11.12.2010

"Bezugssystem (dis)play" im periscope, Projectspace Salzburg

Ausstellungseröffnung

Auszustellen bedeutet ein von Spannungen und Kräften durchzogenes Setting zu konstruieren, in dem Kunstwerk, Raum, Publikum, Licht, Farbe, Sound und Text sich zusammenfügen und interagieren. Gleichsam einem Spiel - play - treten sie als Protagonisten dieses gemeinsamen Ganzen auf. Die Wahrnehmung von Kunst ist eine individuelle Erfahrung, die sich primär auf optische  Reize konzentriert. Was jedoch, wenn neben dem Sehsinn das Fühlen in der Wahrnehmung von Kunst hinzutritt? Welches neue Bewusstsein entsteht, welche unvertraute Rezeption wird ermöglicht? Stefan Fahrngruber sucht mit seinem digitalen Kunstwerk Techno Taktil eine Antwort. Das Projekt beschäftigt sich mit der Wahrnehmbarkeit virtueller Inhalte und deren ästhetischer Qualität, abseits der visuellen Darstellung.

Kuratiert von Agnes Hannes

Bezugssystem (dis)play

TechnoTaktil Stefan Fahrngruber

Eröffnung 11.12.2010, 19 Uhr

12.12.2010 bis 30.01.2011

periscope:project:space

sterneckstrasse 10 5020 salzburg

DO-SA 16 bis 20 Uhr

 

http://www.periscope.at