25.07.2017

Bankhaus Spängler

Konzeption und Umsetzung einer facettierten Schaufenstercollage

Das Bankhaus Spängler, gegründet im Jahr 1828 und nach wie vor in Familieneigentum, ist eine unabhängige Privatbank mit dem Stammhaus in Salzburg und zehn weiteren Standorten. Für die historische Zentrale in der Salzburger Schwarzstraße entwickelte checkpointmedia den Prototyp für eine neuartige Schaufenstergestaltung.

In einem von hinten beleuchtbaren Kasten befindet sich eine facettierte Struktur aus transluzenten Plexiglasplatten, die mit bedruckter Folie beklebt sind. Diese tragen eine Bildercollage aus der langen Geschichte des Bankhauses, welche dem hauseigenen Archiv entnommen wurde.

Die insgesamt 20 Kammern sind jeweils voneinander getrennt mittels RGBW-Led Beleuchtung in beliebigen Farben bespielbar. Durch geschickte Farbwahl ist es möglich, aus jeweils einem gedruckten Bild scheinbar zwei zu machen, indem etwa die grüne Farbe bei grüner Beleuchtung ausgelöscht wird, dafür aber die rote Farbe umso mehr hervortritt. Dadurch kann bei wechselnder Beleuchtung der Effekt des langsamen Changierens über die Bilder erzielt werden.

Ein 55 Zoll Monitor komplettiert die Bilderwelt mit einem dazu passenden bewegten Animationsfilm. Die Helligkeit der Beleuchtung und des Monitors wird jeweils an die Tageszeit angepasst. Inhalte – sowohl einzelne Folien als auch der animierte Film – sind saisonal austauschbar und können über Jahre hinweg modifiziert werden.

 

Konzeption und Umsetzung: checkpointmedia GmbH

Technische Planung: Atelier Mauch

Bau: Holzmanufaktur und Vitrinenbau Auer GmbH

Druck: Karl Holzmann GmbH

Beleuchtung: Ldde Vertriebs GmbH

Programmierung: Bildwerk Media OG

Filmanimation und Grafik Design: Oleg Prodeus

 

https://www.spaengler.at/