25.11.2004

OMV CD-ROM

Unterrichtsmaterial

Ausgangspunkt des CD-ROM-Projekts war die Diskrepanz zwischen Vermittlungsmöglichkeiten und den zu vermittelnden Inhalten im schulischen Bereich. 2004 hatte sich in österreichischen Schulen die technische Ausstattung zwar sukzessive verbessert ("Laptop-Klassen"), hochwertige Inhalte hingegen waren jedoch kaum vorhanden. Schulmaterialen zum Thema Erdöl- und Erdgas waren veraltet. Eine CD-ROM sollte hier umfassende Information in zeitgemäßer Form liefern. Nach einer umfangreichen Fotorecherche wurden gemeinsam mit rund 50 Experten der OMV an die 150 Seiten Text sowie hunderte Grafiken und Animationen erarbeitet. Um ein perfekt auf die Zielgruppe abgestimmtes Produkt zu erstellen, wurde eine Gruppe von Lehrern und Schülern in das Projekt miteinbezogen. Die CD-ROM wurde schließlich vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur als Lehrmittel approbiert und in Folge auch allen neueintretenden Mitarbeitern der OMV als Information über ihren Arbeitsplatz übergeben. Ein mehr als 250 Begriffserklärungen umfassendes Glossar gibt auf Klick Auskunft über unbekannte Begriffe. Ein Kalkulator bricht kaum vorstellbare Zahlen ("Hundert Millionen Tonnen Rohöl") in greifbare Einheiten herunter - von gefüllten Badewannen über gekochte Eier bis hin zur Länge von Kesselwagenzügen. Speziell für den Unterricht bzw. für Präsentationen wurde ein Werkzeug entwickelt, mit dem individuelle Screenabfolgen quer durch den Inhalt erstellt werden können. Um den Benutzern die große Menge an Grafiken, Animationen, Videos und Fotos auch für weitere Verwendungen zugänglich zu machen, wurde eine Medienbibliothek geschaffen, über die alle Medien in hochauflösender Qualität direkt auf den lokalen Rechner geladen werden können. Ein Notizblock erlaubt es, Texte zur weiteren Verwendung zu speichern und gleich direkt zu editieren bzw. zu kommentieren. Da sich viele Daten jährlich verändern, ist es über eine automatisierte Update-Funktion möglich, aktualisierte Texte, Zahlen und Medien von einem OMV-Server auf den lokalen Rechner herunterzuladen bzw. als neue CD-ROM zu brennen. Eine überarbeitete und ins Englische übersetzte Version der CD-ROM wurde 2011 fertiggestellt.

 

http://www.omv.at/